Förderprojekte

3connect

Ziel des Projekts 3connect ist die Entwicklung und Inbetriebnahme einer Energiespeicherlösung, die sich durch das umweltfreundliche und wirtschaftlich sinnvolle Wiederverwenden bereits gebrauchter Fahrzeug-Traktionsbatterien auszeichnet. Des Weiteren wird angestrebt, eine Schnellladefunktion für Elektrofahrzeuge sowie eine Anbindung an das lokale Energienetz zu implementieren, um mittels einer ebenfalls zu entwickelnden Ladesteuerung ein gemeinsames, wirtschaftlich sinnvolles Lademanagement von Speicher und elektrifiziertem Logistikfuhrpark zu schaffen. Das Projekt 3connect wird seit Januar 2016 durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

BatteReMan

Mittels des seit 1. Januar 2016 laufenden Projekts BatteReMan soll die Ressourceneffizienz in der Produktion von Lithium-Ionen Batterien über alle Phasen des Lebenszyklus hinweg gesteigert werden. Durch die Verwendung eines innovativen Batteriepacks, kann im Rahmen des Remanufacturing neben der Austauschbarkeit von Zellen u.a. auch das Gehäuse und die Steuerung betrachtet werden und somit aus einer alten Traktionsbatterie unter möglichst geringem Einsatz neuer Komponenten eine neue, wiederverwertete Batterie gefertigt werden. Gefördert wird das Vorhaben durch das Land Nordrhein-Westfalen.

ACM2

Im Förderprojekt Adaptive City Mobility – kurz ACM 2 – wird ein intelligent vernetztes e-Mobilitätsgesamtsystem entwickelt. Zu dem Gesamtsystem zählt eine speziell auf die Bedürfnisse der Stadt entwickelte Elektrofahrzeugflotte leichter vierrädiger Kraftfahrzeuge, die u.a. Taxis und Carsharingfahrzeuge beinhaltet. Die StreetScooter GmbH ist, bedingt durch die Erfahrung im Fahrzeugbau, in diesem Projekt vor allem am Wissens- und Technologietransfer von Bauteilen und der Sicherstellung der Straßenzulassung beteiligt. Die Ernennung zu einem Leuchtturmprojekt vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) verdeutlicht das Potenzial, dass das Projekt, welches am 01.07.2015 begann, besitzt.

Weitere Informationen finden Sie hier. 

cyberKMU2

Das Projekt cyberKMU2  entwickelt eine Online Plattform, die produzierenden KMU ermöglicht, ihre Anforderungen gemäß ihrer Problemstellung in der Produktion zu spezifizieren. Basierend auf der Plattform bekannten Technologien werden geeignete Cyber-Physical Systems als Lösungskomponenten vorgeschlagen. Deren Einsatz ermöglicht es, Potenziale in der Produktion zu heben und Produktionsprozesse effizienter zu gestalten. Das für eine Laufzeit von 3 Jahren ausgelegte Projekt wird vom Land NRW gefördert und ist am 01.07.2016 gestartet.

Weitere Informationen finden Sie hier.

3F

Ziel des Förderprojektes 3F (Fahrerlose und Fehlertolerante Fahrzeugsysteme) ist die Entwicklung eines Konzeptes für vollelektrische Fahrzeuge, die flexibel für Anwendungen der letzten Meile sowohl im Personen- wie auch im Gütertransport eingesetzt werden können. Die StreetScooter GmbH ist unter anderem verantwortlich für die Entwicklung von Fahrerassistenzfunktionen und eines fehlertoleranten Bordnetzes sowie einen umfassenden Feldtest der Demonstratorfahrzeuge. Das Projekt startete am 01.04.2017, hat eine Laufzeit von drei Jahren und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Baukasten für Ladewagensysteme

Das Forschungsvorhaben Baukasten für Ladewagensysteme befasst sich mit der Entwicklung und Ausarbeitung eines Ladewagenkonzeptes, welches flexibel auf die sich verändernden Anforderungen reagiert. Es sollen unterschiedliche Aufbauvarianten für Standardanwendungsfälle sowie integrierte Funktionslösungen für Elektrofahrzeuge realisiert werden. Ziel ist die Erschließung von neuen Anwendungsgebieten von Elektrofahrzeugen in gewerblichen Flotten. Das Projekt läuft über zwei Jahre und wird vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert. Projektbeginn war der 01.05.2017.

Weitere Informationen finden Sie hier. 

TradeEVs

Das Forschungsvorhaben Trade EVs befasst sich mit der Entwicklung von Modellen, mittels denen elektrische Fahrzeugflotten in Kombination mit erneuerbaren Energieerzeugern und stationären Speichern in Energie-und Leistungsmärkte integriert werden können. Hierfür werden Zustellstützpunkte als Micro Smart Grids mit Elektrofahrzeugflotten, stationären Speichern sowie teilweise auch mit PV-Eigenverbrauchsanlagen projektiert. Anschließend werden die Micro Smart Grids über die StreetScooter-Ladeleitwarte gepoolt und danach in das virtuelle Kraftwerk des Kooperationspartners Energy2market integriert. Das über eine Laufzeit von drei Jahren ausgelegte Projekt wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert und startete am 01.03.2017.

ProeK

Das am 01.03.2017 angelaufene Projekt ProeK hat eine Laufzeit von drei Jahren und wird vom Land Nordrhein-Westfalen gefördert. Ziel des Forschungsvorhabens ist die Effizienzsteigerung in der Kleinserienproduktion am Beispiel der Elektromobilproduktion. Dafür werden zwei unterschiedliche Handlungsfelder untersucht. Im ersten Teilprojekt werden Methoden zur Vereinfachung von Justageprozessen von Außenhautkomponenten entwickelt. Im zweiten Schritt werden Anforderungen und Toleranzkonzepte für geschweißte Steckverbindungen ermittelt.

Street

Das übergeordnete Ziel des Projektes Street ist der Nachweis eines ökonomisch und ökologisch sinnvollen Kosten-zu-Nutzen-Verhältnis von Photovoltaik-Systemen auf Elektro-Nutzfahrzeugen. Mit dem Einsatz auf Elektro-Nutzfahrzeugen wird sich ein völlig neues Anwendungsfeld für Photovoltaik öffnen. Das Projekt ist am 01.08.2018 gestartet und wird über drei Jahre laufen. In dieser Zeit wird das Vorhaben von dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

Das Projekt Fab4Lib verfolgt das Ziel, Maßnahmen zur Steigerung der Material- und Prozesseffizienz in der Lithium-Ionen-Batteriezellfertigung entlang der vollständigen Wertschöpfungskette zu erforschen.

Fab4Lib

Das Projekt Fab4Lib verfolgt das Ziel, Maßnahmen zur Steigerung der Material- und Prozesseffizienz in der Lithium-Ionen-Batteriezellfertigung entlang der vollständigen Wertschöpfungskette zu erforschen. Dabei sollen die gewonnenen Erkenntnisse unmittelbar nach der Durchführung des Forschungsprojektes in dem Aufbau einer deutschen Zellfertigung münden. Als Automobilhersteller bringt StreetScooter Anforderungen an Batteriezellen in das Projekt ein. Das Projekt ist am 01.01.2018 gestartet und hat eine Laufzeit von 18 Monaten.

Sprachauswahl

  • Deutsch

Please note: You are using an outdated browser version. Proper display and full website experience are not guaranteed.